Botswana & Simbabwe Kombination

Tag 1 – 4: 3 Nächte Somalisa Camp, Hwange Nationalpark

Bei Ihrer Ankunft in Victoria Falls werden Sie von einem Repräsentanten von African Bush Camps empfangen und mit dem Wagen in rund dreistündiger Fahrt zum Hwange Hauptcamp gebracht. Hier empfängt Sie Ihr Guide aus Somalisa. Im Rahmen einer ersten Tierbeobachtungsfahrt nähern Sie sich dem Camp Somalisa, wo Sie für die nächsten drei Nächte Ihr Lager aufschlagen.

Das Camp Somalisa liegt im Herzen des Hwange Nationalparks, der wegen seiner riesigen Elefantenherden auch als ‚Land der Giganten‘ bezeichnet wird. Somalisa als authentisches Buschcamp stellt eine erfolgreiche Mischung von ursprünglichem afrikanischem Charme mit exklusivem Safarierlebnis dar. Seine herausragende Lage, versteckt auf einer mit Akazien bewachsenen Waldinsel am Rand einer seit Urzeiten saisonal gefluteten Ebene, gewährt die atemberaubende Aussicht auf die berühmten Flächen der Kennedy-Ebene. Auf Somalisa empfinden Sie die erhebende Atmosphäre der afrikanischen Wildnis in einer der ursprünglichsten Landschaften des Kontinents. So sollte man Afrika erkunden.

Nur sechs Zeltbauten, elegant eingerichtet, mit Ensuite-Badezimmer, Spültoilette und typischer Buschdusche unter freiem Himmel, bieten Quartier. Die Dekoration spiegelt jene Ära wieder, in der ursprüngliche Stämme und Kolonisatoren einander begegneten. Jedes Detail des Camps scheint eine eigene Geschichte zu erzählen. Der zentrale Aufenthaltsbereich des Camps mit Sitzgruppen, Terrasse, Feuerstelle und Pool bietet Raum für Entspannung, sei es mit einer Tasse frisch aufgebrühten Tees, oder einem erfrischenden Cocktail; Ihr Blick schweift über die Ebene, die von großen Herden durchwandert wird. In diesen seltenen Momenten werden Sie eins mit der Natur.

Die Aktivitäten in Somalisa schließen angeleitete Buschwanderungen ein, in deren Verlauf unsere hochqualifizierten Guides ihre Leidenschaft und Naturkenntnisse mit Ihnen teilen. Zu Fuß und mit dem Fahrzeug spüren Sie Elefanten, Kudus, Rappenantilopen, Zebras, Gnus, Oryx, die seltene Pferdeantilope, Büffel, Giraffe, Spitzmaulnashorn, Löwe, Leopard, Hyäne und viele anderen Arten auf.

Tag 4 – 5: 1 Nacht Victoria Falls Safari Lodge, Victoria Falls

Nach dem Frühstück treten Sie den Rückweg nach Victoria Falls an, wo Sie in der Victoria Falls Safari Lodge für eine Übernachtung mit Frühstück eingebucht sind.

Die Victoria Falls Safari Lodge ist ein luxuriöser Rückzugsort in einer unverbrauchten Region Simbabwes. Das Anwesen liegt, keine 3 Kilometer von den Fällen entfernt, auf einem Hochplateau mit Blick über den Sambesi Nationalpark.Der Ausblick von der Lodge aus ist spektakulär, zugleich läßt sich von hier aus schon eine Vielzahl von Tieren an der nahe gelegenen Wasserstelle beobachten, so Elefanten, Kudu, Büffel, Wasserbock und verschiedene kleinere Arten. Die Lodge wurde unter dem Aspekt geplant, den Gästen eine optimale Aussicht auf das Gelände, den Nationalpark und das Wasserloch zu ermöglichen. Jedes Zimmer hat einen eigenen Balkon, und an der Rezeption liegen Ferngläser zur Ausleihe bereit.

Die Lodge ist in warmen Farben und Materialien aus Afrika gestaltet und vermittelt so von Beginn an eine gemütliche Atmosphäre. Die Betten sind extralang, die Klimaanlage kann mittels Fernsteuerung bedient werden. Das Obergeschoß verfügt über eine eigene kleine Lounge, und von hier aus bietet sich natürlich der spektakulärste Ausblick in die Umgebung. Auch die ‚Buffalo Bar‘ liegt entsprechend exponiert und man überschaut von dort aus auch den Pool und die gepflegte Gartenanlage.

Auch das Restaurantangebot in der Nähe der Victoria Falls Safari Lodge ist einzigartig. Wählen Sie zum Beispiel das nahe gelegene Lokal ‚The Boma – Place of Eating‘. Dieses offene Restaurant wird durch alten Baumbestand des Gusu-Waldes abgeschirmt. Hier haben Sie ein kulturell beachtliches Erlebnis in traditionellem Sinn. Los geht es mit einer Handwäsche am Tisch vor dem Starter, dazu probieren Sie das heimische Bier. Der weitere Verlauf des Abends wird begleitet von Darbietungen traditioneller Tänze und Gesänge vom Stamm der Ndebele.

Tag 5 – 7: 2 Nächte Khwai Zeltcamp, Khwai Gemeindegebiet

Nach dem Frühstück werden Sie in etwa 90minütiger Fahrt zum Flughafen von Kasane in Botswana gebracht. Hier erreichen Sie Ihren Flug mit der Gesellschaft Mack Air nach Khwai. Bei der Ankunft erwartet Sie schon Ihr Guide, der die Fahrt durch das Schutzgebiet zum Khwai Zeltcamp als Safari gestaltet.Zwei Nächte sind für Sie in diesem idyllischen Camp mitten in der Wildnis reserviert.

Khwai Tented Camp is located on a beautiful site within this community-run concession on the eastern border of the Moremi Game reserve. The exclusive location of the camp, on the banks of a lagoon flowing into the Khwai river, acts as a boundary between the reserve and the community area, offering visitors staying here several unique ways to experience Africa.

Neben den Safarifahrten bei Tageslicht, auf denen die großen Attraktionen der Wildnis auf dem Programm stehen – Löwe, Gepard, Leopard, Wilder Hund, Elefant, Büffel, Flußpferd und Giraffe – können die Gäste des Khwai Zeltcamps den Busch auch nach Sonnenuntergang erkunden. Dies ebenso wie die Tierbeobachtung zu Fuß ist in den staatlichen Nationalparks und Wildreservaten allgemein nicht möglich. Für unsere Gäste erschließt sich damit die Begegnung mit einer Vielzahl nachaktiver und ausgesprochen seltener Tierarten. Beeindruckend ist es zudem, die stattlichen Leadwood- und Mopanewälder sowie offene Grasflächen entlang des Flusses Khwai zu Fuß zu erkunden.

You will enjoy spacious meru style tents elegantly set-up on wooden decking overlooking the tranquil waters of the lagoon. Accommodation includes en-suite bathroom facilities with flush toilets and al-fresco bucket showers. Enjoy your afternoons and evenings in the main dining and lounger area, where the furniture provides an aura of both colonial and traditional era’s. Simple yet elegant, Khwai Tented Camp provides guests with an authentic and exclusive safari experience.

Tag 7 – 10 Linyanti Bush Camp – Chobe Enclave

Nach einer frühmorgendlichen Aktivität im Khwai Tented Camp werden Sie im Rahmen einer Safarifahrt zum Flugplatz gefahren, um per Charterflug zur Landebahn von Saile zu gelangen. Am Flugfeld empfängt Sie Ihr Guide von Saile und mittels Tierbeobachtungsfahrt durch die Chobe Enklave erreichen Sie das Linyanti Bush Camp, wo Sie die nächsten drei Nächte Ihrer Safari verbringen werden.

Linyanti Bush Camp ist ein kleines, intimes Zeltcamp mit 12 Betten am Rand der Linyanti Trockensümpfe und liegt in einem privaten Reservat, das an die westlichen Ausläufer von Chobe und der Chobe Enklave angrenzt. Die Zelte heben sich durch ihre Geräumigkeit und den Komfort der Betten vom üblichen Standard ab. In den EnSuite-Badezimmern finden Sie Spültoilette und fest installierte Dusche vor, die zu jeder Zeit warmes Wasser liefert.

Das Camp beschränkt sich auf eine kleine Anzahl Gäste, die ein individuell angepasstes Erlebnis in einem privaten Konzessionsgebiet weit ab vonden Hauptrouten suchen. Als Aktivitäten bieten sich Pirschfahrten, Fußpirsch oder Beobachtungen nachtaktiver Tiere mit Scheinwerfern, Mokorotouren, Bootssafarisund Angeln an.

Das Linyantigebiet ist bekannt für seine großen Elefanten- und Büffelpopulationen, die hier vor allem während der Trockenzeit zusammenkommen. Löwen, Schwarzantilopen, Pferdeantilopen, Leoparden, Wildhunde und ein große Anzahl an Steppentieren sind zu sehen. Außerdem die seltene Sitatunga Antilope, das rote Lechwe, Nilpferde und Krokodile.Eine spektakuläre Vogelwelt erregt über das ganze Jahr hinweg Aufmerksamkeit. Die Abgeschiedenheit der Gegend macht sie für außergewöhnliche Safaris attraktiv und damit für den Kenner zu einer gesuchten Adresse in Nordbotswana.

Tag 10: Linyanti Bush Camp – Maun / Kasane
Nach einer schönen Morgenaktivität im Linyanti Bush Camp werden Sie im Rahmen eines letzten Game Drive zum Flugfeld von Saile gebracht, um per Charterflug nach Maun zu gelangen, von wo aus Sie Ihre weiteren Reisepläne verfolgen.

Agent's Reserve