Simbabwe:

Reisende die gerne auf Safaris gehen, reden weltweit über die Tatsache, dass Simbabwe wieder zurück auf der Karte ist, als einer der gefragtesten Reiseziele für Safaris in Afrika

Trotz der politischen Vergangenheit und der wirtschaftlichen Herausforderungen, hat Simbabwe außerordentliche touristische Attraktionen aufbewahrt: Dramatische Landschaften unter einem perfekten Klima, freundliche und gastfreundliche Menschen, eine Vielzahl von historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten, eine Reihe von spannenden Abenteuer-Aktivitäten und einige der besten Begegnung mit der Tierwelt.

Simbabwe für Reisende

Über die politische Situation

Vor fünfzehn Jahren, galt Simbabwe als das Safari Urlaubsziel par excellence für seine einzigartige Palette von Vermögenswerten; mit den politische Unruhen, gefolgt von einem wirtschaftlichen Zusammenbruch, hatte Simbabwe seinen guten Ruf zu einem großen Teil zerstört – welches aber die Attraktionen Simbabwes nicht betroffen hatte. African Bush Camps hat sich weiterhin trotz den Schwierigkeiten aufrecht gehalten, um die Menschen dort zu unterstützen und die natürlichen Ressourcen zu pflegen und diese dann mit unseren Gästen zu teilen. Als die Stabilität im Land zurückkehrte, so kamen auch die Gäste wieder und Simbabwe wurde wieder eines der Top-Safari Ziele.

Vor dem Einschwenken in politische Diskussionen beachten Sie allerdings, dass Simbabwer empfindlich auf Probleme mit Kolonialismus und das Bild ihres Landes im Ausland bezogen, sind; Meinungen sind scharf über die aktuelle politische Situation und es wird empfohlen Ihre Meinung zu den Politischen Leitern zu vermeiden. Die Dollarisierung der Wirtschaft hat ein neues Gefühl von Optimismus und Unternehmertum bei lokalen Geschäftsleuten gegeben und sogar Auslandsinvestoren angezogen. Das Leben bleibt schwierig für viele Simbabwer, aber die neue wirtschaftliche Erholung und die Rückkehr der Touristen sind auf jeden Fall positive Faktoren.

Gibt es Risiken wenn man in Simbabwe reist?

Touristen werden in Zimbabwe warm begrüßt und Besucher begegnen weniger Risiken als in anderen afrikanischen Ländern. Die allgemeine Stimmung und Atmosphäre im Land ist friedlich; eine Kultur der Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft herrscht unter der simbabwischen Bevölkerung. Sicherheit ist im Allgemeinen gut und Kriminalität ist zu einer kleinen Ebene beschränkt - in der Tat gab es seit einigen Jahren keine Berichte über Fälle von Gewalt gegen Touristen. Auch, Reiseveranstalter und andere Dienstleister initiierte einen Polizeibereich, der sich speziell auf die Bedürfnisse von Reisenden fokussiert. Sie sind sichtbar, da sie durch die Straßen von Victoria Falls patrouillieren und für die Sicherheit der Touristen sorgen.

Gäste in Safari Standorten sind vor fast allen Belästigungen geschützt, obwohl Reisewarnungen von den westlichen Regierungen vor 2009 den Tourismus stark beeinflussten.

Im April 2009 haben Deutschland, die USA, Japan und viele Europäische Länder diese Reisewarnungen gegen Simbabwe entfernt. Da weitere politische Entwicklungen, Spannungen erzeugen können, ist es sehr hilfreich ein Auge die entsprechenden Websites zu haben: : Britain (FCO) – United States (Dept. of State) – Canada (Foreign Affairs) – Australia (Smartraveller) – New Zealand (SafeTravel), France (conseils aux voyageurs). Seien Sie sich bewusst, dass für Simbabwe als für jedes andere Land, diese Plattformen sich auf Alarmierung konzentrieren. Wie auch die Media sagt, sind die Schlagzeilen über Simbabwe meist nur negative, doch die Gäste dieses Landes bekommen immer wieder ein ganz anderes, zufriedenstellendes, Bild von Simbabwe. Für mehr entspannte Präsentationen über die Geschichte und die Menschen von Simbabwe, können Sie gerne die Beiträge in Länderberichte und in Wikipedia, lesen.

Wir werden die Situationen im Auge behalten und darauf hinweisen wenn sich neue Problem in Simbabwe entwickeln

Ist es nicht amoralisch in Simbabwe zu reisen?
Die Politik in Simbabwe ist immer noch einer der Sorgen von Reisenden. Wir, African Busch Camps, aber glauben das Tourismus ein sehr positiver Faktor in der Entwicklung des Landes. Die Bevölkerung von Simbabwe musste und muss immer noch durch schwere Zeiten und hat eine unsichere Zukunft vor sich; viele Simbabwer brauchen dringend Unterstützung und Schutz, um ihren Lebensunterhalt zu erreichen und die Landschaft & Tierwelt zu bewahren. Wir bleiben dabei der Bevölkerung die im Umkreis des Nationalparks leben, Arbeitsstellen anzubieten & die Gemeinden mit Projekten zu unterstützen und ermöglichen dadurch den kulturellen Austausch rund um ihre Leidenschaften, in einer freundlichen Atmosphäre mit Menschen aus der ganzen Welt.
Simbabwe hat etwas für jeden zu bieten:
Die natürliche und ungezähmte Wildnis in Mana Pools oder Matusadona wartet nur darauf Besucher mit sensationellen Wildbeobachtungen zu überraschen. Hier werden nicht nur Liebhaber von Naturwundern wie den Viktoriafällen, die Krönung der simbabwischen natürlichen Schönheit und der grandiosen Mystik die durch das Schauspiel der Granitfelsen am Matobo Hill sind, verblüfft.Adrenalinjunkies lieben Bungee-Jumping und Wildwasser-Rafting in den Fällen, während die abenteuerlichen lieber an Kanufahrten und Wandersafaris entlang des mächtigen Sambesi teilnehmen. Andere werden von der Kultur und Geschichte und den Entdeckung der Buschmann-Malereien in Matopos, und die geheimnisvollen Ruinen des altem Great Zimbabwe begeistert sein. Sie können auch die Steinskulpturen in Harare und die bildende Kunst Ausstellungen in der National Gallery in Bulawayo genießen!
Tier- und Pflanzenwelt & Safari Spots

Wundervolle Landschaften, voller Wildtiere, schönen Nationalparks, schroffen Bergen und dichten Wäldern, bieten die größte Wildnis Erfahrungen, welches Simbabwe ein erstklassiges Safari-Ziel macht. Simbabwe ist für die sehr gute Qualität ihrer Safari-Guids und wegen dem Standard der Unterkünfte, gut bekannt. Der Rückgang des Tourismus in Simbabwe über die vergangenen Jahren bietet viel bessere Chancen für Wildnis Erfahrungen, als die weit entfernten und viel besuchten Safarisorte in Südafrika, Kenia und anderen Orten. Nationalparks in Simbabwe bieten große Chancen für Wildtierbeobachtungen. Es gibt eine gute Chance, dass Sie einige der Big Five (Büffel, Elefant, Leopard, Löwe und Nashorn) sowie Giraffen, Geparden, Hyänen, Schakale, Affen, Antilopen und andere Tiere, sehen werden ... Simbabwe ist eines der letzten Nashörner Oasen mit beiden den weißen und schwarzen Nashörner. Andere seltene Arten können in Simbabwe gefunden werden aber auche Wildhunde, Nyala, der König Geparden und die Samango Affen.

Die gute Infrastruktur macht es relativ einfach, zwischen verschiedenen Parks zu reisen um die verschiedenen Umgebungen genießen zu können. Hwange National Park ist etwa eine Stunde südlich von den Viktoriafällen, in der nordwestlichen Ecke des Landes, gelegen. Der Rand der Kalahari-Wüste ist Wüstensand und lichten Wald mit Grasland und Granitfelsen, welches über 400 Vogelarten, bis zu 30.000 Elefanten und mehr als 100 verschiedene Säugetierarten, beherbergt. Weiter südlich nach Bulawayo ist der Matobo Hills National Park, der auch ziemlich einfach zu erreichen ist; Eine andere Welt Unesco Kulturerbe bietet nicht nur wertvolle Wildbeobachtungen an, aber auch eine erstaunliche Landschaft aus Granit-Konstruktionen und einer interessante Geschichte. Mana Pools, welches in der neahe des Sambesi Flusses liegt, ist relative schwer zu erreichen, doch sehr lohnend.Es hat einige der spektakulärsten Flusslandschaften und Wildbeobachtung, mit hervorragenden Möglichkeiten um den Wildtieren, die von dem Zambezi Fluss trinken, nahe zu kommen. Ein weiteres Safari-Erlebnis am Wasser ist im Matusadona Park am Südufer des Lake Karibas, welches zwischen den Victoriafällen und Manap Pools liegt, erlebbar.

Das beste Wetter auf der Erde

Die Natur hat Simbabwe eine der schönsten Klimas der Welt gegeben: es ist warm, ohne mit der Hitze zu drücken und mit einer durchschnittlichen Sonneneinstrahlung von 4 bis 10 Stunden pro Tag (Sonne scheint 90% im Jahr!). Das ist so, weil die in der Regel Landschaften in der Höhe den tropischen Breitengraden angleichen. Die Tage sind hell und sonnig, die Nächte klar und kühl. Selbst während der Regenzeit scheint die Sonne.

Jan Feb März April Mai Juni Juli Aug Sept Okt Nov Dezember
4 Jahreszeiten Sommer Herbst Winter Frühling Sommer
Safari Saison Grün Zwischensaison Trocken Zwischensaison Grün
Simbabwe Preise Niedrig Medium Hoch Niedrig

Vom November bis zum April sind die Sommermonate (grüne Saison) und von Mai bis Juli herrscht der Winter, mit einem allgemein trockenen Wetter. Der Zeitraum von August bis Oktober ist sehr heiß und trocken. Die Klima (Temperatur und Niederschläge) wird direkt von der Höhe des Ortes beeinflusst. Um die Saisons in der Region besser zu verstehen, bitten wir Sie unsere Informationen zu den Jahreszeiten zu lesen.

Die Trockenzeit (Juni bis Oktober) ist in der Regel die beste Zeitspanne für Wildbeobachtungen, aber in der Zwischensaison (Mai) und dem Beginn der Grünen Saison (November bis April) kann es sehr angenehm sein. Sie werden während der Zwischen Saison an günstigeren Raten für unsere Camps und Safaris profitieren. Das Land ist in der Regel nicht anfällig für Malaria, außer in bestimmten Bereichen wie Hwange, Victora Falls, Mana Pools....

Agent's Reserve